FAQ: Häufig gestellte Fragen

Termine
  1. Wie kann ich einen Termin bei Ihnen vereinbaren?

    Sie können uns jederzeit telefonisch während der Praxisöffnungszeiten erreichen. Je nachdem wie dringen Ihr Problem ist, erhalten Sie sofort oder innerhalb der von Ihnen gewünschten Frist einen Termin.

  2. Bei welchem Arzt erhalte ich einen Termin?

    In unserer Praxis arbeiten 3 Ärzte:

    • Dr. med. Simon Wyss (100%)
    • Assistenzstelle: Bis Ende August 2018 Heidi Kupsch
    • Akupunktur: David Weber Naturheilpraktiker mit eidg. Diplom in Traditioneller Chinesischer Medizin TCM. Jeden Mittwoch in der Praxis.

    Die Termine bei den Ärzten werden nach folgenden Kriterien vergeben:

    • zeitliche Verfügbarkeit des jeweiligen Ärzte
    • persönlicher Präferenz des Patienten

    Nehmen Sie es also bitte nicht persönlich, wenn Sie einmal nicht bei Ihrem bevorzugten Arzt zugeteilt werden können. Wir versuchen nach Möglichkeit Ihrem Wunsch zu entsprechen. Damit wir Ihnen allerdings die kurzmöglichste Wartezeit gewähren können, kommt es bei der Verteilung der Patienten allerdings machmal zur Abwechslung des Arztes.

    Sprechen Sie uns aber darauf an, wenn Sie das nächste Mal bei einem anderen Arzt eingeteilt werden möchten. Wir versuchen unser Bestes.

Allgemeine Fragen
  1. Warum wechseln die Assistenzärzte immer wieder?

    Wir sind eine Ausbildungspraxis für angehende Hausärzte. Die jungen Kolleginnen und Kollegen haben so die Möglichkeit, während eines Jahres die hausärztliche Tätigkeit hautnah zu erleben.

    Anschliessend verlassen Sie unsere Praxis wieder, um ihre Ausbildung abzuschliessen.

    Wir achten darauf, ausschliesslich gut ausgebildete, kompetente und menschlich in unser Team passende Ärzte anzustellen. Durch die Anstellung von jungen, angehenden Hausärzten leisten wir zusätzlich einen wichtigen Beitrag zum bereits reellen Hausarztmangel und Sie als Patient/In tragen somit ebenfalls das Ihrige dazu bei.

  2. Machen Sie auch Hausbesuche?

    Ja, wir machen Hausbesuche. Diese Dienstleistung können Sie bei akutem Krankheitszustand oder Transportunwegsamkeiten in Anspruch nehmen.
    Sprechen Sie uns darauf an.

  3. Betreuen Sie auch Patienten im Alters- und Pflegeheim Rotonda?

    Wir sind ebenfalls Heimärzte im Alters- und Pflegeheim Rotonda. Einerseits betreuen wir Sie als bisherigen Patienten/Patientin selbstverständlich weiter, wenn Sie entweder in die Altersresidenz oder in die Pflegeabteilung im Rotonda eingetreten sind. Sie können uns aber selbstverständlich auch sonst als Heimärzte auswählen. Teilen Sie dies einfach der Pflegeleitung im Rotonda mit, und kontaktieren Sie uns, damit wir die entsprechenden Schritte in die Wege leiten können. Wir machen regelmässig ca. alle 14 Tage Hausbesuche im Rotonda, bei Bedarf selbstverständlich auch häufiger oder dazwischen.

  4. Kann man bei Ihnen auch Medikamente beziehen?

    Als selbstdispensierende Arztpraxis können wir Ihnen sämtliche Medikamente abgeben die Sie benötigen, sowohl für die Erstabgabe als auch für die Dauertherapie. Auch wenn Sie vom Spital oder vom Spezialisten ein Rezept erhalten, können Sie das immer bei uns einlösen, und brauchen dazu nicht in die Apotheke zu gehen.

  5. Kann ich bei Ihnen eine Patientenverfügung beziehen?

    Immer mehr Patienten haben das Bedürfnis, eine Patientenverfügung zu erstellen, um im Falle einer Entscheidungsunfähigkeit ihren letzten Willen hinsichtlich lebensverlängernder Massnahmen schriftlich und verbindlich kundgetan zu haben. Sie können eine solche Verfügung entweder bei uns beziehen, oder selbständig von den entsprechenden Internetseiten herunterladen (siehe unter Links).

  6. Ich kann meine Rechnung nicht sofort bezahlen, was kann ich tun?

    Sollten Sie in Zahlungsschwierigkeiten geraten, bitten wir Sie, uns dies so rasch wie möglich mitzuteilen. Im gegenseitigen Dialog haben wir bis jetzt noch immer eine für beide Seiten befriedigende Lösung gefunden.

Fragen zu Krankenkassen
  1. Wird Akupunktur von der Krankenversicherung übernommen?

    Wir sind eine Ausbildungspraxis für angehende Hausärzte. Die jungen Kolleginnen und Ja, Akupunktur wird von den Krankenversicherungen übernommen, sofern sie von einem zertifizierten Arzt durchgeführt wird. Wir verfügen über die notwendigen Zertifkate.

  2. Was empfehlen Sie bei Prämienerhöhungen?

    Immer im Herbst, nach den Sommerferien, dreht sich das „Karussell“ der Versicherungswechsel wieder. Patienten werden mit Prämienvergünstigungen  geködert, die Krankenkasse zu wechseln. Oft werden dazu auch wir um Rat angefragt.

    Wir können uns zu solchen Fragen nicht im Detail äussern, da der Prämiendschungel der Krankenkassen auch für Eingeweihte kaum noch zu durchblicken ist. Grundsätzlich können wir dazu nur folgendes sagen: die Prämien schwanken von Jahr zu Jahr Jahr, je nach Kasse und äusseren Bedingungen mehr oder weniger stark. Oft sind es gerade die Kassen mit den früher günstigsten Prämien, die dann im Folgejahr oder später umso mehr aufschlagen müssen, da letztendlich alle Krankenversicherer „nur mit Wasser kochen“. Durch ständigen Kassenwechsel unterstützen Sie dieses unselige Schauspiel nur noch. Und wenn alle Faktoren berücksichtigt werden, kann niemand mit Gewissheit sagen, ob er nun wirklich Prämien eingespart hat oder nicht. Die Prämien werden ja von jeder Krankenversicherung mehr oder weniger willkürlich festgelegt (basierend auf den Vorgaben des BAG).

    Diese Aussagen gelten umso mehr für die Zusatzversicherung. Hier gilt noch mehr als bei der Grundversicherung: behalten Sie eine Zusatzversicherung mit der Sie zufrieden sind, auch wenn Sie vielleicht rein arithmetisch betrachtet ein wenig mehr zahlen als bei der Konkurrenz. Denn anders als bei der Grundversicherung sind die Versicherungen bei der Zusatzversicherung nicht verpflichtet, Sie automatisch aufzunehmen. Und für jede wahrheitsgetreu ausgefüllte Krankheitsangabe oder bezogene Leistung (bei Falschangabe verlieren Sie den Versicherungsschutz sowieso automatisch!) erhalten Sie auf jeden Fall einen Versicherungsausschluss, den Sie nicht mehr loswerden.

  3. Sind Sie bei einem Hausarztmodell angeschlossen?

    Viele Krankenversicherungen bieten heute Prämienvergünstigungen an, wenn der Patient einem Hausarztmodell beitritt. Wir sind bei den meisten dieser Hausarztmodelle angeschlossen, so dass Sie von den Prämienvergünstigungen profitieren können.

  4. Sind Sie einem Ärztenetzwerk angeschlossen?

    Wir sind zur Zeit keinem Ärztenetzwerk angeschlossen, da wir uns die freie Wahl der Ärzte mit denen wir zusammenarbeiten möchten, erhalten wollen. Nachdem die Abstimmung über den obligatorischen Beitritt zu Ärztenetzwerken im Oktober 2012 von der Bevölkerung abgelehnt wurde, sind wir der Meinung, dass die freie Arztwahl sowohl auf Seiten der Patienten wie auf Seiten der Ärzte unbedingt aufrechterhalten werden sollte. Dementsprechend sehen wir zur Zeit auch keinen Sinn darin, unsere Freiheit hier freiwillig einzuschränken, indem wir einem Ärztenetzwerk beitreten.

    Abgesehen davon arbeiten und funktionieren die meisten Hausärzte schon längst in über Jahre aufgebauten Netzwerken mit Spezialisten ihres Vertrauens und sehen die von Politik und Krankenversicherungen in letzter Zeit so propagierte Netzwerkidee eher als ein Instrument zur Einschränkung der Patientenfreiheit, als eine dem Allgemeinwohl verpflichtete Massnahme zur Qualitätssteigerung und Erhöhung der Patientensicherheit.